Die Notrufzentrale der ERV in Zahlen

Presseinformation 25. Februar 2016

16.953 Anrufe, 5.158 angelegte Vorgänge, 1.384 Behandlungsfälle und 406 organisierte Krankenrücktransporte – so das Fazit aus der Notrufzentrale der ERV (Europäische Reiseversicherung) für das Jahr 2015. Rundum die Uhr sorgen hier geschulte Experten für eine schnelle und professionelle Vor-Ort-Hilfe im Notfall.
“Täglich gehen bei der Notrufzentrale rund 50 Anrufe ein”, erklärt Iris Spiering, Assistance Koordinatorin der ERV. “Dabei beraten die sogenannten Assistance-Teams nicht nur mit ihrem weltweiten Kontaktnetzwerk, wo es beispielsweise den nächsten englischsprachigen Arzt gibt, sondern unterstützen die Kunden auch auf 15 Sprachen in der Kommunikation mit den Ärzten und Krankenhäusern vor Ort.”
Allein im letzten Jahr begleitete die Notrufzentrale insgesamt 1.094 Krankheitsfälle, 237 Unfälle und 840 stationäre Behandlungen. Wird ein Patient stationär im Krankenhaus aufgenommen, sorgt die ERV für eine schnelle Zustellung der Kostenübernahmegarantie. Damit erspart er sich eine (Bar-)Vorauszahlung der häufig bis zu vier- oder fünfstelligen Arzt- und Krankenhauskosten.

Für den Fall, dass eine medizinische Versorgung im Urlaubsland nicht möglich ist, entscheiden die Reisemediziner der ERV und der behandelnde Arzt gemeinsam über einen medizinisch sinnvollen Rücktransport. Sofern der Patient transportfähig ist, kann er mitbestimmen, ob er nach Hause transportiert werden möchte – selbst wenn er im Ausland behandelt werden könnte.

2015 brachte die ERV so 145 Notfälle auf dem Landweg, 220 Notfälle via Linienflug und 41 Notfälle mit einem medizinischen Sonderflug zurück in die Heimat. “Wir schauen uns den Behandlungsverlauf sehr genau an, informieren die Angehörigen daheim und sind Ansprechpartner während des gesamten Krankheitsfalles und darüber hinaus”, so Spiering.

Kommt es auf Reisen zum Todesfall, kümmert sich die ERV um die Rückführung oder eine Bestattung im Ausland. 2015 betreute das Team der ERV 53 Todesfälle. Es obliegt den Angehörigen zu entscheiden, ob eine Rückführung oder eine Bestattung im Ausland organisiert werden soll.

Weitere Informationen zu den ERV-Neuheiten gibt es auch unter www.erv.de/presse.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
ERV Reiseversicherung
Pressestelle
Ines Bölinger
Tel 089 4166-1510
Fax 089 4166-2510presse@erv.de

Über die Europäische Reiseversicherung

Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO Versicherungsgruppe und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de
Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der ERV beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.