ERGO etabliert neue Vertriebsstruktur ab 1. Januar 2017

Presseinformation 12. August 2016

Nach intensiven Verhandlungen haben sich ERGO und die Mitbestimmungsgremien auf einen Interessenausgleich für den Vertrieb geeinigt. Die Verhandlungsparteien haben vereinbart, über die Details des Interessenausgleichs bis Anfang September 2016 Stillschweigen zu wahren.

Im Juni hatte ERGO angekündigt, sich mit einem Strategieprogramm auf den Wandel im Versicherungsmarkt
einzustellen. Dafür investiert ERGO eine Milliarde Euro, um sich fit für den digitalen Wandel zu machen. In diesem Zusammenhang hat ERGO auch angekündigt, rund 1.800 Stellen zu reduzieren – den Großteil davon im Vertrieb. Damit verbunden sind die Zusammenlegung bislang separat geführter Vertriebseinheiten zu einer Ausschließlichkeitsorganisation und der Rückzug aus einigen dezentralen Standorten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ERGO Group AG
Andreas Lampersbach
Leiter Kommunikation und Markenführung
Tel 0211 477-3316
Fax 0211 477-1511andreas.lampersbach@ergo.demedia-relations@ergo.de

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den führenden Anbietern. Rund 43.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2015 nahm ERGO 17,9 Mrd. Euro an Beiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Versicherungsleistungen von 16,8 Mrd. Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. 
Mehr unter www.ergo.com

Disclaimer

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der ERGO Group beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.