ERGO Lebensversicherung senkt die Überschussbeteiligung 2017

Presseinformation 6. Dezember 2016

Nach zwei Jahren stabiler Gesamtverzinsung für die klassischen Lebensversicherungsprodukte passen die Lebensversicherer der ERGO Group die Überschussbeteiligung 2017 an. Die ERGO Lebensversicherung AG reagiert auf die weiter andauernde Niedrigzinsphase an den Kapitalmärkten und senkt die Gesamtverzinsung um 0,45 Prozentpunkte auf 2,6 Prozent. Für ältere Tarifgenerationen mit höherem Garantiezins reduziert ERGO die Schlussüberschussbeteiligung.
Die klassische Lebensversicherung mit Zinsgarantien steht im andauernden Niedrigzinsumfeld fortgesetzt unter Druck. Die Europäische Zentralbank senkte den Leitzins im März 2016 auf null Prozent. Im Juni 2016 lag die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen erstmals bei null Prozent, zeitweise sogar im Negativbereich. Die Europäische Zentralbank bestätigte Ende Oktober 2016 ihre Pläne, an der bestehenden Geldpolitik festzuhalten. Ein Ende der Niedrigzinsphase ist damit nicht abzusehen. Das Produkt Lebensversicherung ist auf sichere und langfristige Zinsanlagen angewiesen. Daher sind Lebensversicherungen von der Kapitalmarktlage besonders betroffen. Die Bundesbank empfiehlt in ihrem Finanzstabilitätsbericht 2016 aufgrund der hohen Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung eine Absicherung der Garantien durch weitere Risikopuffer.

„Die ERGO Lebensversicherer verfügen über starke und belastbare Kapitalanlagen. Wir müssen jedoch heute sicherstellen, dass diese Stabilität unseren Kunden auch zukünftig zugutekommt“, sagt Michael Fauser, Vorstandsvorsitzender der ERGO Lebensversicherung AG. „Das aktuelle Kapitalmarktumfeld und Prognosen über die weitere Entwicklung machen eine Anpassung der Überschussbeteiligung 2017 erforderlich.“

Mit der jetzt getroffenen Entscheidung zur Überschussbeteiligung führt ERGO ihre auf Sicherheit ausgerichtete Geschäftspolitik konsequent weiter. Dazu gehört auch, die verschiedenen Tarifgenerationen von Ansparprodukten in gleichem Maße zu beteiligen. Für diesen Ausgleich erfolgt für Verträge mit höheren Garantiezinsen eine Anpassung im Schlussüberschuss.

Die Gesamtverzinsungen im Detail:

ERGO Leben. Die Summe aus Garantiezins und laufender Verzinsung beträgt im Jahr 2017 bei der ERGO Lebensversicherung 2,25 Prozent. Dazu kommen 0,35 Prozent aus Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven. Damit beträgt die Gesamtverzinsung 2,6 Prozent.

Victoria Leben. Garantiezins und laufende Verzinsung betragen für die Victoria Leben im Jahr 2017 in Summe 2,05 Prozent. Die Kunden erhalten dazu 0,35 Prozent aus Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven. Die Gesamtverzinsung beläuft sich somit auf 2,4 Prozent.

ERGO Direkt. Die ERGO Direkt Lebensversicherung setzt die Summe aus Garantiezins und laufender Verzinsung 2017 auf 2,75 Prozent fest. Die Kunden erhalten dazu 0,25 Prozent aus dem Schlussüberschuss. Die Gesamtverzinsung inklusive des Schlussüberschusses liegt damit bei 3,0 Prozent.

Erläuterungen zur Gesamtverzinsung
Jährlich ermitteln die Versicherer ihre Erträge aus der Kapitalanlage und anderen Gewinnquellen. An den Überschüssen werden die Kunden beteiligt. Die Versicherer beschließen dafür jeweils zum Jahresende die laufende Verzinsung sowie gegebenenfalls eine Schlussüberschussbeteiligung für ihre Kunden. Daraus ergibt sich zusammen die Gesamtverzinsung. Bei vielen Tarifen gehört auch eine Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven dazu.

Die Verteilung der Überschüsse zeigen die Versicherer gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) an.

Bestandskunden erhalten mindestens den bei Vertragsabschluss gültigen Garantiezins.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

ERGO Group AG
Media Relations
Tina Johanna Kunath
Tel 0211 477-2324
Fax 0211 477-3113tina.kunath@ergo.de media-relations@ergo.de

Über die ERGO Lebensversicherung
Mit Beitragseinnahmen von 4,0 Mrd. Euro und Kapitalanlagen von mehr als 39 Mrd. Euro im Jahr 2015 zählt die ERGO Lebensversicherung zu den führenden Anbietern am deutschen Markt. Sie bietet ein breites Portfolio mit individuellen Lösungen für die Altersvorsorge, Vermögensbildung und Einkommenssicherung von Privat- und Firmenkunden. Die Gesellschaft, die früher Hamburg-Mannheimer hieß, ist der größte Lebensversicherer der ERGO Group und verfügt über mehr als einhundert Jahre Erfahrung.
Über die ERGO Group gehört die ERGO Lebensversicherung zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.de

Disclaimer
Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der ERGO Lebensversicherung beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.